Sie sind hier:  Schwerpunkte / Mietrecht - Mietnomaden

Mietrecht

  • Vertragsberatung, Gestaltung von Mietverträgen
  • Leistungsstörungen im Laufe des Mietverhältnisses
  • Vertragsbeendigung durch Kündigung
  • Zahlungs- und Räumungsklagen und Durchsetzung der titulierten Ansprüche
  • Geltendmachung unterlassener Schönheitsreparaturen und deren Durchsetzung
  • Mieterhöhungen bis zur ortsüblichen Vergleichsmiete
  • Ankündigung von Mieterhöhungen bei Modernisierung
  • Betriebs- und Heizkosten sowie deren Abrechnungspraxis

Was Mietnomaden anrichten:

Ob der sympathische Mietinteressent mit perfekt sitzendem Anzug und teurem Auto auch der perfekte Mieter werden wird, zeigt sich möglicherweise erst Monate nach dem Einzug: Er zahlt keine Miete, hat die Wohnung komplett ruiniert und will nicht ausziehen.

Mietnomaden - Das Problem: Man sieht einem potenziellen Mieter nicht an, ob er solvent ist. Doch das ist nicht das einzige Problem. Klassische Mietnomaden nisten sich ein, ohne die Miete zu zahlen.

Schnell kann dies für den Eigentümer den Ruin bedeuten: Vermieter finanzieren das Mietshaus über die Mieteinnahmen. Wenn diese ausbleiben, können die Kreditraten nicht bezahlt werden. Bis ein Räumungsurteil vom Amtsgericht verkündet worden ist, vergehen Monate, in denen weitere Mietrückstände und Kosten entstehen.